Flashticker

Montag, 23.04.2018

Einebnungen:


Im Friedhofs- und Bestattungswesen ist zunächst von zwei unterschiedlichen Zeiträumen, der Ruhezeit und der Nutzungszeit für eine Grabstätte auszugehen:

Unter der Ruhezeit versteht man den Zeitraum, innerhalb dessen ein Grab nicht erneut belegt werden darf. Die Ruhezeit ist eine Mindestfrist. Sie muss mindestens so bemessen sein, dass der Verwesungsvorgang bis zu ihrem Ablauf abgeschlossen ist.

Nach dem Nds. Bestattungsgesetz ist eine Mindestruhezeit von 20 Jahren festgesetzt. Die weiterhin geltende Friedhofssatzung der Samtgemeinde Bad Grund (Harz) legt sogar eine Ruhezeit von 25 Jahren für Erd- und Urnenbegräbnisse fest.

Da die Ruhezeit lediglich die aus gesundheitlichen Gründen notwendige Regelung darstellt und mit ihr keine subjektiv-öffentlichen Rechte verbunden sind, kann sie unter Berücksichtigung der besonderen Erfordernisse jederzeit durch eine Änderung der Friedhofssatzung auch für belegte Gräber bis zur Mindestruhezeit verkürzt, aber auch verlängert werden.

Im Zusammenhang mit einer Erdbestattung bzw. Urnenbeisetzung wird seitens der Friedhofsverwaltung auf Antrag das Recht zur Nutzung einer Grabstätte für die Dauer von 25 Jahren verliehen (Nutzungszeit).
Nach Ablauf dieser 25 Jahre erlischt somit das Recht auf die Nutzung dieser Fläche und das Grab wird eingeebnet.
Sofern eine Zweitbelegung (je nach Grabart) zulässig war und innerhalb dieser 25 Jahre durchgeführt wurde, wird die Nutzungszeit derart verlängert, dass die Zweitbelegung ebenso auf eine Nutzungszeit von 25 Jahren kommt.
In Einzelfällen kann es somit zu einer maximalen Nutzungszeit von 49 Jahren kommen.

Ihre Friedhofsverwaltung hilft Ihnen gern bei der Berechnung von Nutzungszeiten weiter.

Bei dem eigentlichen Einebnungsvorgang, werden sämtliche Aufbauten sowie Fundamente der Grabeinfassung bzw. des Grabmals entfernt und die Ursprungsfläche wieder hergestellt.
Sofern noch Überreste von Särgen bzw. Verstorbenen sowie von Urnen in der Grabstätte vorhanden sind, werden diese im Erdboden belassen!
Es wird demnach nichts ausgegraben was mit dem Verstorbenen zu tun hat!

Standfestigkeit von Grabmalen:


Grabmale und sonstige bauliche Anlagen auf den Grabstätten sind dauernd in würdigem und verkehrssicherem Zustand zu halten. Verantwortlich hierfür ist der jeweilige Nutzungsberechtigte!
Erscheint die Standsicherheit von Grabmalen odersonstigen baulichen Anlagen oder Teilen davon gefährdet, ist der Nutzungsberechtigte verpflichtet, unverzüglich auf seine Kosten Abhilfe zu schaffen.

Im Rahmen der Unfallverhütung ist die Friedhofsverwaltung verpflichtet, mindestens einmal pro Jahr eine sog. Standsicherheitsprüfung der Grabmale und sonstigen baulichen Anlagen durchzuführen.
Sofern hierbei Mängel erkannt werden, wird der jeweilige Nutzungsberechtigte hierauf hingewiesen und zur Beseitigung des Mangels innerhalb einer angemessenen Frist aufgefordert.

Gern können Nutzungsberechtigte dieser Überprüfung beiwohnen um sich vom korrekten Vorgang zu überzeugen.

Auch sind wir Ihnen bei einer außerplanmäßigen Standsicherheitsprüfung behilflich.

Druckversion anzeigen

Suchen
Webseite durchsuchen

Suchen
Gemeinde Bad Grund (Harz) auf Facebook
Gemeinde Bad Grund (Harz) auf Facebook
Schnelles Netz in der Gemeinde Bad Grund (Harz)
Hier geht es zum schnellen Internet
Hier geht es zum schnellen Internet
Veranstaltungen
Veranstaltungskalender
Notruftafel
Notruftafel

Notruftafel
Zentrale Notrufnummer Wasser / Abwasser / Schäden
05327 869818



weitere Informationen
Energieberatung
Energieberatung
Touristikseite Bad Grund
Touristikseite Bad Grund
Harzbote Bad Grund
Harzbote Bad Grund
Nachrichten aus der Gemeinde Bad Grund.


Landkreise und Gemeinden in Niedersachsen
Landkreise und Gemeinden in Niedersachsen
Länd. Regional-
management Region Osterode
Länd. Regional-<br>management Region Osterode
Jobcenter LK Göttingen
Jobcenter LK Göttingen
GEOPORTAL Landkreis Göttingen
GEOPORTAL Landkreis Göttingen
Fahrplan- und Preisauskunft
Fahrplan- und Preisauskunft
für alle Bussen und Bahnen des öffentlichen Personennahverkehrs im Verkehrsverbund Süd-Niedersachsen (VSN)
Ortspläne
Infoplan
Aktuelles Wetter



2018 CITYWERK