Flashticker

Montag, 10.12.2018
EHEC-Infektion
Aktuelle Informationen & Hotline
In Niedersachsen und weiteren Bundesländern sind (Stand 25.05.2011) vermehrt Infektionen mit blutigem Durchfall aufgetreten. Betroffen ist dabei hauptsächlich Norddeutschland. Auch wenn die Ergebnisse der Labordiagnostik für die meisten Fälle noch nicht vorliegen, ist davon auszugehen, dass es sich um Infektionen mit EHEC-Bakterien handelt.

Bei einer Infektion mit EHEC-Bakterien können blutige Durchfälle auftreten. In einigen Fällen kommt es zum Auftreten des sog. HUS (HUS: Hämolytisch-Urämisches Syndrom). Dies kann es zu bleibenden Schädigungen der Nieren und des Gehirns kommen, die bei schweren Verläufen auch zum Tode führen können. Daher sollte beim Auftreten von Verdachtssymptomen wie blutigem Durchfall umgehend ein Arzt aufgesucht werden, damit frühzeitig eine adäquate Behandlung erfolgen kann!

Eine gemeinsame Infektionsquelle konnte bisher nicht ermittelt werden, die Ursachenfindung läuft mit Nachdruck. Da es aber erste Hinweise darauf gibt, dass Gemüse als Infektionsquelle in Frage kommt, muss ausdrücklich darauf hingewiesen werden, dass pflanzliche Lebensmittel wie Gemüse und Obst vor dem rohen Verzehr gründlich gereinigt werden müssen: Gemüse und Obst sollte besonders sorgfältig gewaschen werden, um Staub und Schmutz zu entfernen. Durch das Waschen mit viel Wasser wird die Anzahl der Keime reduziert. Eine Kombination von Waschen und Schälen ist besonders effektiv.

Aufgrund von Ergebnissen einer epidemiologische Studie empfehlen das Bundesamt für Risikobewertung (BfR) und das Robert Koch-Institut (RKI) über die üblichen Hygieneregeln im Umgang mit Obst und Gemüse hinaus vorsorglich bis auf weiteres Tomaten, Salatgurken und Blattsalate insbesondere in Norddeutschland nicht roh zu verzehren. Da Norddeutschland nach wie vor am stärksten betroffen ist, ist es denkbar, dass die kontaminierten Lebensmittel vorrangig dort vertrieben werden.

An wen muss ich mich wenden?

Ab sofort ist werktags von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr eine Hotline beim Landesgesundheitsamt unter der Tel.-Nr. 0511 - 4505 555 geschaltet.

Was sollte ich noch wissen?

Mehr Informationen und Hygientipps finden Sie im Informationsblatt "Verbrauchertipps zum Schutz vor Infektionen mit enterohaemorrhagischen E.Coli (EHEC)" des Bundesinstituts für Risikobewertung (externer PDF-Link).

 
Weiterführende Links:
Verbrauchertipps zum Schutz vor Infektionen mit enterohaemorrhagischen E.Coli (EHEC) (PDF)
Bürger- und Unternehmensservice Niedersachsen


Gemeinde Bad Grund (Harz)
erstellt am 25.05.2011

Suchen
Webseite durchsuchen

Suchen
Gemeinde Bad Grund (Harz) auf Facebook
Gemeinde Bad Grund (Harz) auf Facebook
Schnelles Netz in der Gemeinde Bad Grund (Harz)
Hier geht es zum schnellen Internet
Hier geht es zum schnellen Internet
Veranstaltungen
[10.12.2018 17:30 Uhr]Betriebsausschuss
Veranstaltungskalender
Notruftafel
Notruftafel

Notruftafel
Zentrale Notrufnummer Wasser / Abwasser / Schäden
05327 869818



weitere Informationen
Energieberatung
Energieberatung
Touristikseite Bad Grund
Touristikseite Bad Grund
Harzbote Bad Grund
Harzbote Bad Grund
Nachrichten aus der Gemeinde Bad Grund.


Landkreise und Gemeinden in Niedersachsen
Landkreise und Gemeinden in Niedersachsen
Länd. Regional-
management Region Osterode
Länd. Regional-<br>management Region Osterode
Jobcenter LK Göttingen
Jobcenter LK Göttingen
GEOPORTAL Landkreis Göttingen
GEOPORTAL Landkreis Göttingen
Fahrplan- und Preisauskunft
Fahrplan- und Preisauskunft
für alle Bussen und Bahnen des öffentlichen Personennahverkehrs im Verkehrsverbund Süd-Niedersachsen (VSN)
Ortspläne
Infoplan
Aktuelles Wetter



2018 CITYWERK