Flashticker

Mittwoch, 24.01.2018
In der Dämmerung kommen die Fledermäuse
Ferienprogramm 2016
Im Rahmen des Ferienprogrammes waren Kinder mit dem NABU rund um den Taubenborner Teich unterwegs, um einheimische Fledermäuse in Aktion zu sehen.
Fledermaus
Reges Treiben herrschte am vergangenen Freitag rund um die Häuser am Taubenborner Teich in Bad Grund. Denn im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde Bad Grund ging es für elf Kinder und einige Erwachsene zusammen mit dem NABU Osterode auf nächtliche Entdeckungstour, um einheimische Fledermäuse zu betrachten. Da die Flugkünstler mit den großen Ohren, spitzen Zähnen und hauchdünnen Flügeln erst nach Einbruch der Dämmerung zum Vorschein kommen, startete die Tour abends um halb zehn, angeführt von NABU-Mitglied Wolfgang Rackow (Regionalbeauftragter für Fledermausschutz des Landkreises Osterode).

Die erste Station führte die Gruppe zu den Mietshäusern in der Schlesierstraße, in denen zahlreiche Zwergfledermäuse ihr Quartier unter dem sogenannten Harzer Unterdach haben. Da man die Rufe der Fledermäuse, die sich im Ultraschall-Bereich befinden, nicht hören kann, hatte Rackow eine Art Fledermausdetektor dabei, der die Töne hörbar machte, noch bevor die Tiere zu sehen waren. „Fledermäuse sind coole Tiere“, erklärte er den Kindern, denn diese könnten auch sehr gut eine Strecke aus dem Gedächtnis fliegen. Zudem seien die kleinen Kobolde der Nacht sehr ortstreu und würden nur in einem Umkreis von 500 Metern um ihr Quartier herum jagen. Fledermäuse seien schutzwürdige Tiere, die teilweise vom Aussterben bedroht seien, erklärte Rackow. Zwergfledermäuse würden im Schnitt zwischen fünf und sieben Jahre alt, wiegen ungefähr fünf Gramm und hätten eine Spannweite von 25 Zentimetern. Dennoch könnten sich die Tiere in ein Spaltenquartier von nur 12 mm quetschen. Erstaunlich sei zudem, dass die Tiere in einer Nacht rund ein Viertel ihres Gewichtes an Nahrung aufnehmen würden. Auch wenn sich an der zweiten Station, die rund um den Teich führte, keine der cleveren Flugkünstler zeigten, hatten die Kinder viel Spaß bei der nächtlichen Wanderung. Zum Abschluss präsentierte Wolfgang Rackow dann noch einen Schaukasten mit unterschiedlichen Arten präparierter Fledermäuse.


Fledermäuse
gehören zu einer sehr alten Säugetiergruppe. Bereits vor etwa 50 Millionen Jahren gab es Fledermäuse auf der Welt. Heute leben auf der Erde etwa 1250 Fledermausarten, die Mehrzahl von ihnen bewohnen die tropischen Klimazonen. In Europa kommen etwa 35 unterschiedliche Fledermausarten vor, in Deutschland sind es 24 und in Niedersachsen 18.


Fledermaus 2


Unterwegs mit dem NABU: Wolfgang Rackow und Jugendpflegerin Melanie Henschel unternahmen mit Kindern und Eltern eine Nachtwanderung auf den Spuren der Fledermäuse.
In einem Schaukasten konnten sich die Kinder unterschiedliche Arten präparierter Fledermäuse anschauen.
 

Dion Schlienkamp
erstellt am 28.07.2016

Suchen
Webseite durchsuchen

Suchen
Gemeinde Bad Grund (Harz) auf Facebook
Gemeinde Bad Grund (Harz) auf Facebook
Schnelles Netz in der Gemeinde Bad Grund (Harz)
Hier geht es zum schnellen Internet
Hier geht es zum schnellen Internet
Veranstaltungen
[02.02.2018 18:00 Uhr]Neujahrsempfang Ortschaft Flecken Gittelde
[04.02.2018 11:00 Uhr]Ehrung Sportler und Bürger Ortschaft Willensen
[21.04.2018 vormittags]Frühjahrsputz 2018
Veranstaltungskalender
Notruftafel
Notruftafel

Notruftafel
Zentrale Notrufnummer Wasser / Abwasser / Schäden
05327 869818



weitere Informationen
Energieberatung
Energieberatung
Touristikseite Bad Grund
Touristikseite Bad Grund
Harzbote Bad Grund
Harzbote Bad Grund
Nachrichten aus der Gemeinde Bad Grund.


Landkreise und Gemeinden in Niedersachsen
Landkreise und Gemeinden in Niedersachsen
Länd. Regional-
management Region Osterode
Länd. Regional-<br>management Region Osterode
Jobcenter LK Göttingen
Jobcenter LK Göttingen
Freizeit Portal
Freizeit Portal
Fahrplan- und Preisauskunft
Fahrplan- und Preisauskunft
für alle Bussen und Bahnen des öffentlichen Personennahverkehrs im Verkehrsverbund Süd-Niedersachsen (VSN)
Ortspläne
Infoplan
Aktuelles Wetter



2018 CITYWERK