Flashticker

Donnerstag, 18.01.2018
Landkreise Göttingen und Osterode am Harz schaffen gemeinsame Voraussetzungen für schnelles Internet / Aufruf zur Online-Umfrage
Die Landkreise Göttingen und Osterode am Harz treiben die Erschließung mit schnellem Internet voran. Ziel ist es, für Bevölkerung und Unternehmen bis zum Jahr 2018 eine flächendeckende Versorgung mit Bandbreiten von mindestens 25 MBit/s zu erreichen. Dafür soll ein Glasfasernetz geplant, errichtet und anschließend an mögliche Betreiber vermietet werden.

Zu diesem Zweck wird seit April für beide Landkreise eine Breitband-Strukturplanung erstellt. Sie soll notwendige Investitionskosten, technische Fragen und mögliche Betreibermodelle klären. Darüber hinaus soll die Strukturplanung Kosten sparen, indem schon vor dem eigentlichen Netzausbau beispielsweise Straßen- und Tiefbaumaßnahmen genutzt werden, um Leerrohre mit zu verlegen.

In einer gemeinsamen Pressekonferenz stellten Göttingens Landrat Bernhard Reuter und Osterodes Erster Kreisrat Gero Geißlreiter das Projekt und die beauftragte Planungsfirma vor. „Die Versorgung mit schnellem Internet muss so selbstverständlich sein wie die Versorgung mit Wasser, Strom, Straßen und Telefon“, machte Landrat Reuter deutlich. Leider habe der Gesetzgeber dies nicht als Daseinsvorsorge deklariert, sondern den Breitband-Ausbau dem Markt überlassen. Deshalb gebe es noch Lücken im Breitband-Netz. „Wir müssen alles unternehmen, um diese Lücken zu schließen“, so Reuter. Der Landkreis Osterode am Harz sei, wie Teile des Landkreises Göttingen, ländlich geprägt, führte Erster Kreisrat Geißlreiter aus. „Wenn die Versorgung in der Fläche gelingt, wäre das ein Meilenstein in der Entwicklung unserer Landkreise“, erklärte er.

Für die Breitband-Strukturplanung nutzen die beiden Landkreise Gelder, die im Rahmen des Zukunftsvertrages für Zukunftsprojekte vorgesehen sind. 330.000 Euro fließen in das von April bis Oktober 2014 dauernde Projekt. Es wird federführend von der WRG Wirtschaftsförderung Region Göttingen und der Stabsstelle Bildung, Wirtschaft und Regionalplanung des Landkreises Osterode am Harz vorangetrieben. „Wenn wir schnelles Internet nicht flächendeckend verfügbar machen, werden wir Unternehmen verlieren“, machte WRG-Geschäftsführer Detlev Barth die Dringlichkeit der Breitband-Strukturplanung deutlich.

Damit beauftragt ist die Hamburger Firma OFP mit ihrem Bürostandort in Northeim. „Planungsgrundlage ist, dass wir mindestens 95 Prozent der Bevölkerung mit schnellem Internet über ein Glasfasernetz versorgen. Für die verbleibenden fünf Prozent werden alternative Lösungen gesucht“, erläuterte OFP-Geschäftsführer Dieter Olowson. In die Planung wird jede Straße und jedes Gebäude in allen Orten beider Landkreise aufgenommen. Die Begehung der Straßen habe begonnen und werde bis August andauern, erläuterte Dr. Hans-Peter Schöne, Direktor der Firma BIB Tech aus Rodenberg, die im Auftrag von OFP die technische Strukturplanung ausführt.

Zentrales Element der Strukturplanung ist eine Bestandsaufnahme des Bedarfs an schnellem Internet. „Wir brauchen dazu Informationen von unseren Bürgerinnen und Bürgern und unseren Unternehmen“, führte Landrat Reuter aus. „Je mehr sich beteiligen, umso genauer können wir den Bedarf ermitteln“, ergänzte Erster Kreisrat Geißlreiter. Für die Bedarfsermittlung führt die WRG Wirtschaftsförderung Region Göttingen in der Zeit vom 1. Mai bis zum 30. Juni 2014 eine Online-Umfrage durch. Die Umfrage zur Breitband-Strukturplanung ist auf der WRG-Homepage unter www.wrg-goettingen.de oder direkt über den Link http://82.198.200.62/limesurvey/index.php?sid=33115&lang=de zu erreichen.

Im Fragebogen sind zunächst die Gemeinde, Straße und Hausnummer auszuwählen und dann die Fragen zu beantworten. Soweit im Fragebogen danach gefragt wird, ob ein Symmetrischer Anschluss benötigt wird, ist diese Anschlussart insbesondere für Unternehmen von Bedeutung, weil mit einem solchen Anschluss gleiche Download- und Upload-Geschwindigkeiten möglich werden. Die Daten werden anonymisiert und in größeren Einheiten dargestellt und vom Breitband-Kompetenz-Zentrum-Niedersachsen ausgewertet. Sie werden ausschließlich zur Verbesserung der Breitbandversorgung in den Landkreisen Göttingen und Osterode am Harz verwendet.

 

Dion Schlienkamp
erstellt am 01.05.2014

Suchen
Webseite durchsuchen

Suchen
Gemeinde Bad Grund (Harz) auf Facebook
Gemeinde Bad Grund (Harz) auf Facebook
Schnelles Netz in der Gemeinde Bad Grund (Harz)
Hier geht es zum schnellen Internet
Hier geht es zum schnellen Internet
Veranstaltungen
[20.01.2018 15:00 Uhr]Ehrung Sportler und Bürger Ortschaft Badenhausen
[02.02.2018 18:00 Uhr]Neujahrsempfang Ortschaft Flecken Gittelde
[04.02.2018 11:00 Uhr]Ehrung Sportler und Bürger Ortschaft Willensen
Veranstaltungskalender
Notruftafel
Notruftafel

Notruftafel
Zentrale Notrufnummer Wasser / Abwasser / Schäden
05327 869818



weitere Informationen
Energieberatung
Energieberatung
Touristikseite Bad Grund
Touristikseite Bad Grund
Harzbote Bad Grund
Harzbote Bad Grund
Nachrichten aus der Gemeinde Bad Grund.


Landkreise und Gemeinden in Niedersachsen
Landkreise und Gemeinden in Niedersachsen
Länd. Regional-
management Region Osterode
Länd. Regional-<br>management Region Osterode
Jobcenter LK Göttingen
Jobcenter LK Göttingen
Freizeit Portal
Freizeit Portal
Fahrplan- und Preisauskunft
Fahrplan- und Preisauskunft
für alle Bussen und Bahnen des öffentlichen Personennahverkehrs im Verkehrsverbund Süd-Niedersachsen (VSN)
Ortspläne
Infoplan
Aktuelles Wetter



2018 CITYWERK