Flashticker

Dienstag, 23.01.2018
Aufstellung der 38. Änderung des Flächennutzungsplanes und Aufstellung des Bebauungsplanes Win Nr. 16 "In der Rohrbreite" der Gemeinde Bad Grund (Harz); Öffentliche Auslegung gern. § 3 Abs. 2 BauGB
Bekanntmachung
Die Gemeinde Bad Grund (Harz) stellt die 38. Änderung des Flächennutzungsplanes sowie den Bebauungsplan Win Nr. 16 "In der Rohrbreite" auf.

In seiner Sitzung am 19. September 2013 hat der Rat der Gemeinde Bad Grund (Harz) den Entwürfen der 38. Änderung des Flächennutzungsplanes und des Bebauungsplanes Win Nr. 16 "In der Rohrbreite" zugestimmt und die Durchführung der öffentlichen Auslegung gem. § 3 Abs. 2 BauGB beschlossen.

Ziel und Gegenstand der Änderung des Flächennutzungsplanes sowie der Aufstellung des Bebauungsplanes ist die planungsrechtliche Absicherung des Standortes der "Fa. Galke/GATEC" verbunden mit der Möglichkeit einer angemessenen Erweiterung. Insoweit ist der Kerninhalt dieser Änderung bzw. dieser Aufstellung die Darstellung (Flächennutzungsplan) bzw. die Festsetzung (Bebauungsplan) "gewerblicher Baufläche bzw. Gewerbegebiet" .

Der Geltungsbereich der 38. Änderung des Flächennutzungsplanes ist auf dem nachstehenden Lageplan ersichtlich:

Plan01


Der Geltungsbereich des künftigen Bebauungsplanes Win Nr. 16 "In der Rohrbreite" ist auf dem nachstehenden Lageplan ersichtlich:

Plan02


Der Entwurf der 38. Änderung des Flächennutzungsplanes sowie der Entwurf des Bebauungsplanes mit der jeweiligen Entwurfsbegründung werden gern. § 3 Abs. 2 BauGB für die Dauer eines Monats öffentlich ausgelegt. Im Rahmen der umweltbezogenen Informationen für die Planverfahren sind zudem Umweltberichte, welche folgende Themen umfassen, erforderlich und verfügbar:


  • Anlass und AufgabensteIlung
  • Festsetzungen des Bebauungsplanes
  • Städtebauliche Werte
  • Beschreibung des konkreten Vorhabens
  • Vorbelastung
  • Planungsvorgaben -Ziele des Umweltschutzes
  • Angewandte Methodik zur Bewertung der Vorhabenswirkungen
  • Erfassung und Bewertung der Schutzgüter des UVPG
  • Ermittlung und Bewertung der vorhabensbedingten Beeinträchtigungen der Schutzgüter des UVPG -Maßnahmenplanung
  • Prognose über die Entwicklung des Umweltzustandes bei Durchführung und Nichtdurchführung der Planung
  • Schwierigkeiten bei der Zusammenstellung von Grundlagedaten
  • Maßnahmen zur Überwachung erheblicher Auswirkungen auf die Umwelt
  • Ergebnis des Umweltberichtes sowie eine allgemeinverständlich Zusammenfassung


Zusätzlich liegen bereits wesentliche umweltbezogene Stellungnahmen vor:

Das Staatliche Gewerbeaufsichtsamt Göttingen, Alva-Mydral-Weg 1, 37085 Göttingen, gibt eine Stellungnahme zum Bodenaushub generell Abfall ab und zu den landwirtschaftlichen Belangen äußert sich das Landvolk Northeim-Osterode -Kreisbauernverband e. V., Bergstraße 10, 37520 Osterode am Harz. Der Landkreis Osterode am Harz, Herzberger Straße 5, 37520 Osterode am Harz, gibt planungsrechtliche Hinweise, nimmt Stellung zur Wasserwirtschaft sowie zum Abfallrecht und Bodenschutz. Des Weiteren nimmt die Landwirtschaftskammer Niedersachsen, WalIstraße 44, 37154 Northeim, Stellung zum Thema Böden, Emissionen und Immissionen, Vorfluter sowie Ausgleichs-und Ersatzrnaßnahmen der landwirtschaftlichen Nutzfläche ab.

Die Umweltberichte und die bereits vorliegenden, vorstehend benannten umweltbezogenen Stellungnahmen werden mit den Planentwürfen ausgelegt.

Die Auslegung der Entwürfe der 38. Änderung des Flächennutzungsplanes sowie des Bebauungsplanes Win Nr. 16 "In der Rohrbreite", der zugehörigen Entwurfsbegründungen sowie der Umweltberichte und der vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen erfolgt in der Zeit

vom 22.11.2013 bis 23.12.2013


im Rathaus Windhausen der Gemeinde Bad Grund (Harz), Fachbereich 3, Zimmer 104, An der Mühlenwiese 1, 37539 Bad Grund (Harz), während der Besuchszeiten (montags bis freitags 9.00 Uhr -12 Uhr, montags 14.30. Uhr -16.00 Uhr, donnerstags 14.30 Uhr -16.30 Uhr). Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen mündlich zur Niederschrift oder schriftlich abgegeben werden.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht eingegangene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über die 38. Änderung des Flächennutzungsplanes und des Bebauungsplanes Win Nr. 16 unberücksichtigt bleiben können.

Des Weiteren wird zur Aufstellung des Bebauungsplanes Win Nr. 16 darauf aufmerksam gemacht, dass ein Antrag nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO) (Normenkontrollantrag) unzulässig ist, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätte geltend gemacht werden können.





















 

Dion Schlienkamp
erstellt am 12.11.2013

Suchen
Webseite durchsuchen

Suchen
Gemeinde Bad Grund (Harz) auf Facebook
Gemeinde Bad Grund (Harz) auf Facebook
Schnelles Netz in der Gemeinde Bad Grund (Harz)
Hier geht es zum schnellen Internet
Hier geht es zum schnellen Internet
Veranstaltungen
[02.02.2018 18:00 Uhr]Neujahrsempfang Ortschaft Flecken Gittelde
[04.02.2018 11:00 Uhr]Ehrung Sportler und Bürger Ortschaft Willensen
[21.04.2018 vormittags]Frühjahrsputz 2018
Veranstaltungskalender
Notruftafel
Notruftafel

Notruftafel
Zentrale Notrufnummer Wasser / Abwasser / Schäden
05327 869818



weitere Informationen
Energieberatung
Energieberatung
Touristikseite Bad Grund
Touristikseite Bad Grund
Harzbote Bad Grund
Harzbote Bad Grund
Nachrichten aus der Gemeinde Bad Grund.


Landkreise und Gemeinden in Niedersachsen
Landkreise und Gemeinden in Niedersachsen
Länd. Regional-
management Region Osterode
Länd. Regional-<br>management Region Osterode
Jobcenter LK Göttingen
Jobcenter LK Göttingen
Freizeit Portal
Freizeit Portal
Fahrplan- und Preisauskunft
Fahrplan- und Preisauskunft
für alle Bussen und Bahnen des öffentlichen Personennahverkehrs im Verkehrsverbund Süd-Niedersachsen (VSN)
Ortspläne
Infoplan
Aktuelles Wetter



2018 CITYWERK