Flashticker

Mittwoch, 12.12.2018
Die Samtgemeinde Bad Grund (Harz), Samtgemeindewerke schreibt folgende Baumaßnahme öffentlich aus:
Ausschreibung
Kanalsanierung –„Am Kurpark“- und –„Harzhochstraße“-in der Bergstadt Bad Grund (Harz)
Leistung: Ausführung der Bauleistungen.

a) Öffentlicher Auftraggeber (Vergabestelle):
Samtgemeindewerke Bad Grund, An der Mühlenwiese 1, 37539 Windhausen.

b) Vergabeverfahren: Öffentliche Ausschreibung, VOB/A. Vergabe-Nr.: 08/2012.

c) Angaben zum elektronischen Vergabeverfahren und zur Ver- und Entschlüsselung
der Unterlagen: -.

d) Art des Auftrags: Ausführung von Bauleistungen.

e) Ort der Ausführung: Samtgemeinde Bad Grund, Landkreis Osterode am Harz.

f) Art und Umfang der Leistung:

Kanalsanierung –„Am Kurpark“-
110 m Schmutzwasserkanal DN 200 PE, Tiefe bis 2 m,
3 Stück Kontrollschächte DN 1000, Tiefe bis 2 m,
Kanalsanierung Hausanschlüsse -Harzhochstraße 1 und 2-
55 m Schmutzwasserhausanschluß DN 150 PE, Tiefe bis 2 m,
1 Stück Kontrollschacht DN 1000, Tiefe bis 1,60 m.

g) Erbringen von Planungsleistungen: nein.
Zweck der baulichen Anlage: Ausführung der Bauleistungen.

h) Aufteilung in Lose: nein.

i) Ausführungsfristen: Fertigstellung der Leistungen bis: 08.06.2012
Dauer der Leistung: 1 Monat.
ggf. Beginn der Ausführung: 14.05.2012.

j) Nebenangebote: zugelassen.

k) Anforderung der Vergabeunterlagen: Ingenieurbüro Pabsch u. Partner, Barienroder Straße 23, 31139 Hildesheim, Tel.: 05121 / 2094 - 0, Fax 05121 / 2094 - 44, Versand ab 03.04.2012.

l) Kosten für die Übersendung der Vergabeunterlagen in Papierform: Höhe der Kosten
30,- Euro.
Zahlungsweise: Banküberweisung, Empfänger: Ingenieurbüro Pabsch u. Partner,
Konto-Nr.: 20022, BLZ 259.501.30, Sparkasse Hildesheim, Verwendungszweck: 2858-
08 Kanalsanierung Bad Grund.
Fehlt der Verwendungszweck auf Ihrer Überweisung, so ist die Zahlung nicht
zuordenbar und Sie erhalten keine Unterlagen.

Die Vergabeunterlagen können nur versendet werden, wenn
- auf der Überweisung der Verwendungszweck angegeben wurde,
- gleichzeitig mit der Überweisung die Vergabeunterlagen per Brief oder eMail (unter Angabe Ihrer vollständigen Firmenadresse) bei der in Abschnitt k) genannten Stelle angefordert wurden,
- das Entgelt auf dem Konto des Empfängers eingegangen ist.
Das eingezahlte Entgelt wird nicht erstattet.

o) Anschrift, an die die Angebote zu richten sind: Vergabestelle s.a).

q) Angebotseröffnung: am 19.04.2012 um 15.00 Uhr.

Ort: Samtgemeindewerke Bad Grund, An der Mühlenwiese 1, 37539 Windhausen.
Personen, die bei der Eröffnung anwesend sein dürfen: Bieter und ihre
Bevollmächtigten.

r) Geforderte Sicherheiten: 5 v.H. Vertragserfüllungsbürgschaft, 3 v.H.
Gewährleistungsbürgschaft.

t) Rechtsform der Bietergemeinschaften: selbstschuldnerisch haftend mit
bevollmächtigtem Vertreter.

u) Nachweise zur Eignung: Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf Verlangen nachzuweisen, dass die vorgesehenen Nachunternehmen präqualifiziert sind oder die Voraussetzung für die Präqualifikation erfüllen. Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt 124 -Eigenerklärung zur Eignung- vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmen sind die Eigenerklärungen auch für die vorgesehenen Nachunternehmen abzugeben, es sei denn, die Nachunternehmen sind präqualifiziert. In diesem Fall reicht die Angabe der Nummer, unter der die Nachunternehmen in der Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen
(Präqualifikationsverzeichnis) geführt werden. Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) durch Vorlage der in der -Eigenerklärung zur Eignung- genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen. Das Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung) ist erhältlich. Darüber hinaus hat der Bieter zum Nachweis seiner Fachkunde folgende Angaben gemäß Paragr. 6 Abs. 3
Nr. 3 VOB/A zu machen: -.

v) Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist: 18.05.2012.

w) Nachprüfung behaupteter Verstöße: Nachprüfungsstelle (Paragr. 21 VOB/A):
Landkreis Osterode am Harz, Kommunalaufsicht / Kreistagsbüro.
Zur Überprüfung der Zuordnung zum 20 v.H.-Kontingent für nicht EU-weite Vergabeverfahren (Paragr. 2 Nr. 6 VgV): Vergabekammer (Paragr. 104 GWB):
Nieders. Ministerium für Wirtschaft, Arbeiten u. Verkehr, RV Braunschweig

 

Gemeinde Bad Grund (Harz)
erstellt am 29.03.2012

Suchen
Webseite durchsuchen

Suchen
Gemeinde Bad Grund (Harz) auf Facebook
Gemeinde Bad Grund (Harz) auf Facebook
Schnelles Netz in der Gemeinde Bad Grund (Harz)
Hier geht es zum schnellen Internet
Hier geht es zum schnellen Internet
Veranstaltungen
[18.12.2018 18:30 Uhr]Rat der Gemeinde Bad Grund (Harz)
Veranstaltungskalender
Notruftafel
Notruftafel

Notruftafel
Zentrale Notrufnummer Wasser / Abwasser / Schäden
05327 869818



weitere Informationen
Energieberatung
Energieberatung
Touristikseite Bad Grund
Touristikseite Bad Grund
Harzbote Bad Grund
Harzbote Bad Grund
Nachrichten aus der Gemeinde Bad Grund.


Landkreise und Gemeinden in Niedersachsen
Landkreise und Gemeinden in Niedersachsen
Länd. Regional-
management Region Osterode
Länd. Regional-<br>management Region Osterode
Jobcenter LK Göttingen
Jobcenter LK Göttingen
GEOPORTAL Landkreis Göttingen
GEOPORTAL Landkreis Göttingen
Fahrplan- und Preisauskunft
Fahrplan- und Preisauskunft
für alle Bussen und Bahnen des öffentlichen Personennahverkehrs im Verkehrsverbund Süd-Niedersachsen (VSN)
Ortspläne
Infoplan
Aktuelles Wetter



2018 CITYWERK