Flashticker

Dienstag, 23.01.2018
Neues Aushängeschild für Harzer Sonnenseite
Von Bad Grund bis Walkenried
Mit der Einweihung des Harzer Baudensteigs gewinnt der Harz eine neue Attraktion. Eingerahmt von den „kulturellen Leuchttürmen“, dem HöhlenErlebnisZentrum in Bad Grund und dem Kloster Walkenried, entstand ein rund 100 Kilometer langes Wegesystem.

Wanderer haben ab sofort die Möglichkeit, die Region in sechs Etappen kennenzulernen und in den Wandergaststätten – den sogenannten Bauden – einzukehren. Ermöglicht wurde dieses Projekt unter anderem durch die Kooperationsgemeinschaft Harzer Sonnenseite,16 Harzklubzweigvereinen und dem Wandermagazin. Aber besonders dem Engagement der ehrenamtlichen Helfer ist es zu verdanken, dass rechtzeitig bis zur Einweihung 800 Wegeschilder, 1000 Pfosten und 22 neue Sitzbänke stehen. Ziel des rund 100 Kilometer langen Harzer Baudensteigs ist vor allem die Qualität des touristischen Angebots zu verbessern und die Wettbewerbsfähigkeit der regionalen Betriebe zu stärken. Denn nicht nur die Bauden sollen von dem neuen Wanderweg profitieren, sondern auch neue Übernachtungsgäste sollen in die Region gelockt werden.

Landrat Bernhard Reuter wünscht sich, dass die Zusammenarbeit der Etappenorte Bad Grund, Lerbach, Sieber, Bad Lauterberg, Bad Sachsa, Wieda und Walkenried wegweisend für viele weitere Projekte ist. Es sei äußerst selten, dass sechs Orte bei durchaus unterschiedlichen Interessen an einem Strang ziehen würden. Neben der offiziellen Einweihung des Harzer Baudensteigs standen die Aussichtsgaststätten selbst im Mittelpunkt. Die zehn Wirte präsentierten ihren Betrieb und ihre hauseigenen Spezialitäten. Das Waldgasthaus Iberger Albertturm beispielsweise, zeigte am Ende des Festakts die Sommer-Schneeballschlacht, die in den Monaten von Juni bis September traditionell an jedem Sonntag stattfindet.

Einweihung des Harzer BaudenSteig (Seesener Beobachter)

Einige Baudenbetreiber richten anlässlich der Eröffnung des Wegesystems zusätzliche Veranstaltungen aus. Die Waldgaststätte Großer Knollen in Herzberg lädt Wanderer auf ihrem Weg von Sieber nach Bad Lauterberg am 3. Juli zur Erbsensuppe ein.

Der Harzer Baudensteig würde „kulturelle Leuchttürme“ miteinander verbinden, sagte Bernd Nessig, Kooperationsmanager der Harzer Sonnenseite, als er die Idee des neuen Harzer Wanderwegs bei seiner Einweihung am vergangenen Wochenende vorstellte. Wanderer haben ab sofort die Möglichkeit den Südharz in sechs Etappen von Bad Grund bis zum Kloster Walkenried kennenzulernen.

Dieser Artikel (Bild&Text) wurde durch den Seesener Beobachter mit freundlicher Genehmigung bereitgestellt.
Seesener Beobachter Online
 

Timo Bock
erstellt am 02.08.2010

Suchen
Webseite durchsuchen

Suchen
Gemeinde Bad Grund (Harz) auf Facebook
Gemeinde Bad Grund (Harz) auf Facebook
Schnelles Netz in der Gemeinde Bad Grund (Harz)
Hier geht es zum schnellen Internet
Hier geht es zum schnellen Internet
Veranstaltungen
[02.02.2018 18:00 Uhr]Neujahrsempfang Ortschaft Flecken Gittelde
[04.02.2018 11:00 Uhr]Ehrung Sportler und Bürger Ortschaft Willensen
[21.04.2018 vormittags]Frühjahrsputz 2018
Veranstaltungskalender
Notruftafel
Notruftafel

Notruftafel
Zentrale Notrufnummer Wasser / Abwasser / Schäden
05327 869818



weitere Informationen
Energieberatung
Energieberatung
Touristikseite Bad Grund
Touristikseite Bad Grund
Harzbote Bad Grund
Harzbote Bad Grund
Nachrichten aus der Gemeinde Bad Grund.


Landkreise und Gemeinden in Niedersachsen
Landkreise und Gemeinden in Niedersachsen
Länd. Regional-
management Region Osterode
Länd. Regional-<br>management Region Osterode
Jobcenter LK Göttingen
Jobcenter LK Göttingen
Freizeit Portal
Freizeit Portal
Fahrplan- und Preisauskunft
Fahrplan- und Preisauskunft
für alle Bussen und Bahnen des öffentlichen Personennahverkehrs im Verkehrsverbund Süd-Niedersachsen (VSN)
Ortspläne
Infoplan
Aktuelles Wetter



2018 CITYWERK