Flashticker

Dienstag, 14.08.2018
Die „Abgunst“ offiziell freigegeben!
Die Straßenausbauarbeiten des 1. Bauabschnittes sind beendet
Als die Bauarbeiten zum 1. Bauabschnitt „Abgunst“ bis zur Einmündung „Grüne Tanne“ Ende Juni 2009 begannen, hatte man die Erwartung, diese bis zum Ende des Jahres beenden zu können. Durch den zu früh eintretenden und langen Winter 2009/2010 musste die Baumaßnahme für einige Wochen unterbrochen werden. Jetzt sind die Bauarbeiten abgeschlossen.

Die „Abgunst“ ist offiziell wieder für den Straßenverkehr freigegeben. Im Laufe der Ausbaumaßnahme konnte die Straße übrigens von den Anliegern teilweise genutzt werden, um auf ihre Grundstücke zu gelangen. Diese Ausbaumaßnahme umfasste insbesondere die Erneuerung der Fahrbahn in Asphaltbauweise einschließlich der Gossen mit Gullys, der Gehweganlage in Pflasterbauweise mit neuen Parkstreifen und die Wiederherstellung der Grünflächen. Außerdem musste der Regenwasserkanal insgesamt erneuert werden. Die Kosten für diese Maßnahme tragen die Bergstadt und die Samtgemeinde aufgrund der Zweifachfunktion des Regenwasserkanals je zur Hälfte. Für die Straßenentwässerung ist die Bergstadt zuständig und für die Ableitung des Regenwassers von den angrenzenden Grundstücken die Samtgemeinde.

Bürgermeister Manfred von Daak gibt die „Abgunst“ für den Straßenverkehr offiziell wieder frei. (Foto: P. Schwinger)
Bürgermeister Manfred von Daak gibt die „Abgunst“ für den Straßenverkehr offiziell wieder frei. (Foto: P. Schwinger)

Neben dem überwiegenden Anteil, den die Bergstadt zu tragen hat, werden die Anlieger nach der Straßenausbaubeitragssatzung an den Straßenausbaukosten beteiligt. Mit Informationsschreiben ab dem Jahre 2007 wurde unterrichtet und am 29. Mai 2008 wurde das Projekt auf einer Informationsveranstaltung vorgestellt. Die Anlieger haben im Übrigen die Gelegenheit genutzt und auf ihren Grundstücken Pflasterarbeiten durchführen lassen, teilweise durch Grundstücksbereinigung ermöglicht.

Wie geht es weiter?

Die Bauausführung des 1. Bauabschnittes lag bei der Firma HPM aus Goslar; nach öffentlicher Ausschreibung von rd. 900.000 € für die Straßenbaukosten. Durch die gute Zusammenarbeit zwischen der bauausführenden Firma, den Mitarbeitern der Bauabteilung der Samtgemeinde, dem Bürgermeister und den beiden Bauausschuss-vorsitzenden verlief der Straßenausbau problemlos. Auch einzelnen Wünschen der Anlieger konnte entsprochen werden. Insgesamt hat die gesamte „Abgunst“ einschließlich der Grundstücke ein „neues und schöneres“ Aussehen erhalten.

Die Bauarbeiten zum 2. Bauabschnitt haben bereits begonnen (der Harzkurier berichtete). Die Firma Seerig aus Duderstadt hat über öffentliche Ausschreibung den Auftrag mit einem Auftragsvolumen von rd. 740.000 € erhalten. Die Baumaßnahme muss am 30. Oktober 2010 beendet sein. Auch diese Maßnahme wird nur unter teilweiser Vollsperrung der Baustrecke durchgeführt werden können. Der 3. Bauabschnitt (Straße Rösteberg) erfolgt 2011 nach öffentlicher Ausschreibung.

Dieser Artikel wurde durch den Seesener Beobachter mit freundlicher Genehmigung bereitgestellt. (Text: P. Schwinger)
Seesener Beobachter Online
 

webmaster
erstellt am 24.05.2010

Suchen
Webseite durchsuchen

Suchen
Gemeinde Bad Grund (Harz) auf Facebook
Gemeinde Bad Grund (Harz) auf Facebook
Schnelles Netz in der Gemeinde Bad Grund (Harz)
Hier geht es zum schnellen Internet
Hier geht es zum schnellen Internet
Veranstaltungen
Veranstaltungskalender
Notruftafel
Notruftafel

Notruftafel
Zentrale Notrufnummer Wasser / Abwasser / Schäden
05327 869818



weitere Informationen
Energieberatung
Energieberatung
Touristikseite Bad Grund
Touristikseite Bad Grund
Harzbote Bad Grund
Harzbote Bad Grund
Nachrichten aus der Gemeinde Bad Grund.


Landkreise und Gemeinden in Niedersachsen
Landkreise und Gemeinden in Niedersachsen
Länd. Regional-
management Region Osterode
Länd. Regional-<br>management Region Osterode
Jobcenter LK Göttingen
Jobcenter LK Göttingen
GEOPORTAL Landkreis Göttingen
GEOPORTAL Landkreis Göttingen
Fahrplan- und Preisauskunft
Fahrplan- und Preisauskunft
für alle Bussen und Bahnen des öffentlichen Personennahverkehrs im Verkehrsverbund Süd-Niedersachsen (VSN)
Ortspläne
Infoplan
Aktuelles Wetter



2018 CITYWERK