Flashticker

Montag, 24.09.2018
Weitere Informationen zum Trinkwasserunfall in der Samtgemeinde Bad Grund (Harz)
Trinkwasserversorgung für Bad Grund und Windhausen
Die aktuellen Ergebnisse der Wasserproben für die Bergstadt Bad Grund (Harz) und der Gemeinde Windhausen sind deutlich besser als bisher. Entwarnung ist jedoch noch nicht möglich, weil man abwarten muss, ob sich diese Tendenz bestätigt und weil sichergestellt sein muss, dass die Qualität des Wassers dauerhaft gewährleistet werden kann. Daher bleibt die Abkochempfehlung für die Einwohner von Bad Grund (Harz) und Windhausen vorerst bestehen, zunächst bis Anfang der nächsten Woche.
Wasser
Das Trinkwasser für Bad Grund (Harz) und Windhausen kommt aus dem Magdeburger Stollen. In diesem Stollen befindet sich ein Staudamm, der das Wasser, das im Waldgebiet des Ibergs in das Grundwasser gelangt, zurückhält, so dass ein Sammelbecken mit geschätzt 80 000 m³ Inhalt entsteht. Die genaue Ausdehnung ist wegen der Geologie des Geländes nicht bekannt. Das Wasser fließt durch Klüfte und Spalten des Karstes zusammen. Es befindet sich z.B. unter der Iberg-Siedlung, der Tropfsteinhöhle, dem Eisensteinstollen, der Harzhochstrasse. Folgende Möglichkeiten, wie die Verunreinigung des Wassers entstanden sein kann, werden diskutiert: ein Leck in einer Abwasserleitung, Abschwemmung von Viehweiden nach starken Regenfällen, Einleitung von Fäkalien z.B. aus der Toilette eines Campingwagens in ein Lichtloch, das kurzfristigen Zugang zum Wasservorkommen hat. Die in Frage kommenden Abwasserleitungen werden derzeit untersucht. Hinweise aus der Bevölkerung sind willkommen.

Das Wasser aus dem Magdeburger Stollen wird in mehrere Hochbehälter gepumpt und von dort auf die Ortsteile von Bad Grund (Harz) und Windhausen verteilt. Es wird eine Chlordesinfektion durchgeführt. Wasserversorger der Samtgemeinde Bad Grund (Harz) und Gesundheitsamt arbeiten eng zusammen.
Sobald davon auszugehen ist, dass nach anhaltend guten Probenergebnissen, Spülung des Verteilungsnetzes und Umschlag des Wassers in den Hausinstallationen der Genuss des Wassers unbedenklich ist, wird die Abkochempfehlung aufgehoben.

Die restlichen Mitgliedsgemeinden Badenhausen, Gittelde, Teichhütte und Willensen werden derzeit mit Sösewasser versorgt; das Leitungsnetz wurde gespült, die Ergebnisse der Wasserproben sind einwandfrei. Für diese Orte gilt soweit keine Abkochempfehlung mehr.
 

webmaster
erstellt am 15.11.2007

Suchen
Webseite durchsuchen

Suchen
Gemeinde Bad Grund (Harz) auf Facebook
Gemeinde Bad Grund (Harz) auf Facebook
Schnelles Netz in der Gemeinde Bad Grund (Harz)
Hier geht es zum schnellen Internet
Hier geht es zum schnellen Internet
Veranstaltungen
Veranstaltungskalender
Notruftafel
Notruftafel

Notruftafel
Zentrale Notrufnummer Wasser / Abwasser / Schäden
05327 869818



weitere Informationen
Energieberatung
Energieberatung
Touristikseite Bad Grund
Touristikseite Bad Grund
Harzbote Bad Grund
Harzbote Bad Grund
Nachrichten aus der Gemeinde Bad Grund.


Landkreise und Gemeinden in Niedersachsen
Landkreise und Gemeinden in Niedersachsen
Länd. Regional-
management Region Osterode
Länd. Regional-<br>management Region Osterode
Jobcenter LK Göttingen
Jobcenter LK Göttingen
GEOPORTAL Landkreis Göttingen
GEOPORTAL Landkreis Göttingen
Fahrplan- und Preisauskunft
Fahrplan- und Preisauskunft
für alle Bussen und Bahnen des öffentlichen Personennahverkehrs im Verkehrsverbund Süd-Niedersachsen (VSN)
Ortspläne
Infoplan
Aktuelles Wetter



2018 CITYWERK