Flashticker

Dienstag, 18.09.2018
Gästebeitrag und –kalkulation

Mit der Umsetzung der am 1. Mai 2005 in Kraft getretenen Kurorte-Verordnung mussten sich alle Heilbäder, Kurorte und Erholungsorte in Niedersachsen im Rahmen eines Reprädikatisierungsverfahrens bis zum Ablauf des 31. Dezember 2010 einer nach einheitlichen Kriterien ausgerichteten Überprüfung der staatlichen Anerkennung unterziehen. Die Ortschaft Bergstadt Bad Grund (Harz) ist auf der Grundlage dieser einheitlichen Standards seit dem 11. Juni 2009 ein Kurort mit Heilstollentherapie, der einzige seiner Art in Niedersachsen und seit dem 12. September 2013 Heilklimatischer Kurort. Daneben kann die Bergstadt eine Reihe von Besonderheiten vorweisen, die sich für einen Aktivurlaub im Heilklima aufdrängen.

Wer ist gästebeitragspflichtig? 
Gästebeitragspflichtig sind alle Personen, die im anerkannten Gebiet der Ortschaft Bergstadt Bad Grund (Harz) Unterkunft nehmen ohne dort weder eine alleinige Wohnung noch eine Hauptwohnung im Sinne des Bundesmeldegesetzes haben und denen die Möglichkeit zur Benutzung der Einrichtungen, die dem Tourismus dienen, die Teilnahme an den zu Zwecken des Tourismus durchgeführten Veranstaltungen oder die kostenlosen Inanspruchnahme von Verkehrsleistungen im öffentlichen Personennahverkehr geboten wird (Zone I). 
  
Der Gästebeitrag wird auch von Personen erhoben, die in dem über das anerkannte Gebiet hinausgehende Gebiet der Ortschaft Bergstadt Bad Grund (Harz), Gemarkung Bad Grund (Harz), Flur 1 bis Flur 8, sowie den in der Flur 11 der Gemarkung Gittelde liegenden Geltungsbereich des Bebauungsplanes Nr. 15 „Campingplatz Hübichalm“ des (ehemaligen) Fleckens Gittelde zu Heil-, Kur- und Erholungszwecken Unterkunft nehmen (Zone II).

Beitragspflichtig ist nicht, wer sich nur zur Berufsausübung im Erhebungsgebiet aufhält. Die Teilnahme an Tagungen, Lehrgängen, Schulungen, Kursen, Seminaren, Kongressen, Messen und vergleichbaren Veranstaltungen gehört nur dann zur Berufsausübung, wenn diese ganz oder mindestens weit überwiegend beruflich veranlasst ist. 

Die Beitragspflicht besteht unabhängig davon, ob und in welchem Umfang die Fremdenverkehrseinrichtungen genutzt bzw. die Fremdenverkehrsveranstaltungen besucht werden. 


Fristen / Termine
Die Gästebeitragspflicht entsteht mit der Ankunft im Erhebungsgebiet und endet mit dem Tage der Abreise. Die Dauer des Aufenthaltes wird nach der Anzahl der Übernachtungen berechnet. 

Der Gästebeitrag ist bei der Gästebeitragstelle im Gesundheitszentrum Bad Grund (Harz), Elisabethstraße 1, Bad Grund (Harz) bzw. beim jeweiligen Wohnungsgeber bzw. Zimmervermieter zu entrichten. Diese geben die Gästekarten aus, die auch als Zahlungsbeleg gelten.

Welche Vorteile bringt mir eine Gästekarte?
Das Gästebeitragsaufkommen kommt unmittelbar den Tourismuseinrichtungen wie z.B. Bergbau- und Uhrenmuseum sowie der touristischen und kurortspezifischen Infrastruktur zugute und trägt dazu bei, die Gemeinde Bad Grund (Harz) in die Lage zu versetzen, diese überhaupt vorhalten und bezuschussen zu können. Daneben gibt es eine Reihe von wechselnden Vergünstigungen. Hier wird auf die jeweiligen Aushänge oder Flyer verwiesen.

Fragen und Anregungen
Die Mitarbeiter des Gesundheitszentrums Bad Grund (Harz) und der Gemeinde Bad Grund (Harz) stehen Ihnen für Ihre Fragen und Anregungen zur Verfügung.

Rechtsgrundlage 
Niedersächsisches Kommunalabgabengesetz i.V. m. der Gästebeitragssatzung in der jeweils geltenden Fassung 

Welche Gebühren fallen an? 
Der Gästebeitrag wird nach der Dauer des Aufenthaltes bemessen. Er beträgt pro Übernachtung: für Einzelpersonen oder für Personen einer Familie nach Vollendung des 18. Lebensjahres je 1,80 €, für das erste Kind einer Familie vom Beginn des 7. bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres 0,75 €, für eine Familie somit 4,35 €. Der Jahresgästebeitrag beträgt unabhängig von der Dauer der Aufenthalte für eine Einzelperson oder für Personen einer Familie nach Vollendung des 18. Lebensjahres je 54,-- €, für das 1. Kind einer Familie vom Beginn des 7. bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres 22,50 €. Bei Schwerbehinderten mit einer Minderung der Erwerbstätigkeit mit mindestens 70 v.H. sind Teilbefreiungen bzw. bei einer Minderung der Erwerbstätigkeit von 100 % gänzliche Gästebeitragsbefreiungen in der Satzung vorgesehen. Die Voraussetzungen sind jeweils nachzuweisen. 


Kalkulationsgrundlagen:
Grundlage der Gästebeitragserhebung ist die zur Beschlussfassung des Rates vorgelegte Kalkulation, die auf der Grundlage tatsächlicher Rechnungsergebnisse sowie der entsprechenden in die Zukunft gerichteten Prognosen erstellt worden ist. Insgesamt liegen der aktuellen Kalkulation Aufwendungen der Gemeinde Bad Grund (Harz) für den Tourismus in Höhe von rd. 161.330 € zugrunde. Unter Berücksichtigung von durchschnittlichen Übernachtungen in Höhe von 43.933 für den laufenden Kalkulationszeitraum 2018 – 2020 ergibt sich ein rechnerischer Kurbeitrag in Höhe von 1,80 €. 

 

Dion Schlienkamp
erstellt am 01.01.2018

Suchen
Webseite durchsuchen

Suchen
Gemeinde Bad Grund (Harz) auf Facebook
Gemeinde Bad Grund (Harz) auf Facebook
Schnelles Netz in der Gemeinde Bad Grund (Harz)
Hier geht es zum schnellen Internet
Hier geht es zum schnellen Internet
Veranstaltungen
[20.09.2018 18:30 Uhr]Rat der Gemeinde Bad Grund (Harz)
Veranstaltungskalender
Notruftafel
Notruftafel

Notruftafel
Zentrale Notrufnummer Wasser / Abwasser / Schäden
05327 869818



weitere Informationen
Energieberatung
Energieberatung
Touristikseite Bad Grund
Touristikseite Bad Grund
Harzbote Bad Grund
Harzbote Bad Grund
Nachrichten aus der Gemeinde Bad Grund.


Landkreise und Gemeinden in Niedersachsen
Landkreise und Gemeinden in Niedersachsen
Länd. Regional-
management Region Osterode
Länd. Regional-<br>management Region Osterode
Jobcenter LK Göttingen
Jobcenter LK Göttingen
GEOPORTAL Landkreis Göttingen
GEOPORTAL Landkreis Göttingen
Fahrplan- und Preisauskunft
Fahrplan- und Preisauskunft
für alle Bussen und Bahnen des öffentlichen Personennahverkehrs im Verkehrsverbund Süd-Niedersachsen (VSN)
Ortspläne
Infoplan
Aktuelles Wetter



2018 CITYWERK