Flashticker

Freitag, 20.07.2018
38. Änderung des Flächennutzungsplanes der Gemeinde Bad Grund (Harz); Genehmigung gem. § 6 BauGB
Bekanntmachung
Der Landkreis Osterode am Harz hat die vom Rat der Gemeinde Bad Grund (Harz) am 20. März 2014 beschlossene 38. Änderung des Flächennutzungsplanes gemäß § 6 Abs. 1 BauGB mit Verfügung vom 04.08.2014, Az. IV.26/990-2014, genehmigt.

Der Geltungsbereich der 38. Änderung des Flächennutzungsplanes ist auf dem nachstehenden Lageplan ersichtlich:

plan01


Die Genehmigung der 38. Änderung des Flächennutzungsplanes wird hiermit bekannt gemacht. Mit dieser Bekanntmachung wird diese Änderung gem. § 6 Abs. 5 BauGB wirksam.

Die 38. Änderung des Flächennutzungsplanes einschließlich der dazugehörigen Begründung sowie der zusammenfassenden Erklärung kann im Rathaus Windhausen, An der Mühlenwiese 1, 37539 Bad Grund (Harz), Fachbereich 3, Bau-und Ordnungsverwaltung, während der Besuchszeiten (montags bis freitags 09.00 -12.00 Uhr, montags 14.00 -16.00 Uhr sowie donnerstags 14.00 -16.30 Uhr) von jedermann eingesehen und über deren Inhalt Auskunft verlangt werden.

Es wird gem. § 215 Abs. 2 BauGB darauf hingewiesen, dass eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 BauGB beachtliche Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften, eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2
BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplanes und des Flächennutzungsplanes und nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorganges unbeachtlich sind, wenn diese Verletzungen oder Mängel nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung der 38. Änderung des Flächennutzungsplanes schriftlich gegenüber der Gemeinde Bad Grund (Harz) geltend gemacht worden sind. Der Sachverhalt, der die Verletzung begründen soll, ist dazulegen.

Auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 und Abs. 4 BauGB über die Entschädigung von eintretenden Vermögensnachteilen sowie über die Fälligkeit und das Erlöschen entsprechender Entschädigungsansprüche durch die 38. Änderung des Flächennutzungsplanes wird hingewiesen. Der Entschädigungsberechtigte kann eine Entschädigung verlangen, wenn die in den §§ 39 bis 42 BauGB bezeichneten Vermögensnachteile eingetreten sind. Er kann die Fälligkeit des Anspruches dadurch herbeiführen, dass er die Leistung der Entschädigung schriftlich bei dem Entschädigungspflichtigen beantragt. Ein Entschädigungsanspruch erlischt, wenn nicht innerhalb von drei Jahren nach Ablauf des Kalenderjahres, in dem die in den §§ 39 bis 42 BauGB bezeichneten Vermögensnachteile eingetreten sind, die Fälligkeit des Anspruches herbeigeführt wird.
 

Dion Schlienkamp
erstellt am 23.09.2014

Suchen
Webseite durchsuchen

Suchen
Gemeinde Bad Grund (Harz) auf Facebook
Gemeinde Bad Grund (Harz) auf Facebook
Schnelles Netz in der Gemeinde Bad Grund (Harz)
Hier geht es zum schnellen Internet
Hier geht es zum schnellen Internet
Veranstaltungen
[06.07.2018 - 21.07.2018]Sportwoche SV Viktoria Bad Grund
Veranstaltungskalender
Notruftafel
Notruftafel

Notruftafel
Zentrale Notrufnummer Wasser / Abwasser / Schäden
05327 869818



weitere Informationen
Energieberatung
Energieberatung
Touristikseite Bad Grund
Touristikseite Bad Grund
Harzbote Bad Grund
Harzbote Bad Grund
Nachrichten aus der Gemeinde Bad Grund.


Landkreise und Gemeinden in Niedersachsen
Landkreise und Gemeinden in Niedersachsen
Länd. Regional-
management Region Osterode
Länd. Regional-<br>management Region Osterode
Jobcenter LK Göttingen
Jobcenter LK Göttingen
GEOPORTAL Landkreis Göttingen
GEOPORTAL Landkreis Göttingen
Fahrplan- und Preisauskunft
Fahrplan- und Preisauskunft
für alle Bussen und Bahnen des öffentlichen Personennahverkehrs im Verkehrsverbund Süd-Niedersachsen (VSN)
Ortspläne
Infoplan
Aktuelles Wetter



2018 CITYWERK